Anleitung

VOLLSTÄNDIGE INSTALLATIONSANLEITUNG HERUNTERLADEN:

Installierung

Bevor Sie mit der Installation beginnen, empfehlen wir Ihnen, die vollständigen Installationsanweisungen sorgfältig zu lesen. Die neuesten Installationsanweisungen finden Sie auf der Website. Plastivan lehnt jede Verantwortung ab, wenn diese Vorschriften nicht beachtet werden.

HOLZANORDNUNG

Das Holzgerüst dient als Basis für die Durasid-Paneele. Dieser Rahmen muss richtig ausgerichtet sein. Die imprägnierten Latten müssen eine Mindestgröße von 24x32 mm haben. Die Latten müssen mit einem maximalen Abstand von 500 mm senkrecht an der Wand montiert werden. Bei dunklen Farben (wie RAL 7016) und bei den Durasid Natural-, Elegance- und Foresta-Paneelen sollte der maximale Abstand zwischen den Latten nur 300 mm betragen. (Abb. 1)

Montage

Befestigen Sie das Belüftungsprofil und das Startprofil zusammen an der Vorderseite der Latten. Das Durasid-Panel wird immer mit ein Nut-Feder-Prinzip mit einer Edelstahlschraube in der Aufsparungen positioniert und gesichert. Die Verbindung von 2 Durasid-Paneelen in der Länge erfolgt über das Verbindungsstück: Standard oder unsichtbar. Stellen Sie mit jeder Platte immer eine Dehnungsfuge von 1 mm / m bereit, sowohl gegen die Verbindungsteile als auch gegen die Endbearbeitungsprofile (Abb. 3, Abb. 4).

BELÜFTUNG

Die vertikale Belüftung hinter den Paneelen ist sehr wichtig, um Kondensation, Schimmel oder Verformung aufgrund übermäßiger Temperaturunterschiede zu vermeiden. Füllen Sie niemals den Raum zwischen den Latten mit Isolierung, sondern platzieren Sie eine Isolierung oder Dampfsperre hinter den Latten. Achten Sie bei Verwendung der Isolierung auf einen Abstand von mindestens 32 mm zwischen der Isolierung und den Paneelen. Wenn Sie keine Isolierung installieren, ist ein freier Abstand von 24 mm hinter den Paneelen ausreichend. Lassen Sie immer mindestens 22 mm Freiraum unter der Unterseite und über der Oberseite und schließen Sie mit dem Belüftungsprofil ab (Abb. 2, Abb. 3).

Beenden

Mit den verschiedenen Endbearbeitungsprofilen ist es möglich, sowohl eine Kante als auch eine Innen- oder Außenecke zu bearbeiten. Diese Profile können auch zum Veredeln von Fenstern und Türen verwendet werden, unabhängig davon, ob sie mit den BELTECTO-Hartschaum-Spondes kombiniert sind oder nicht. Die Methode der 2-teiligen Endbearbeitungsprofile ist immer dieselbe, das Grundprofil der 2 Teile ist an den Latten befestigt und nach der Fertigstellung der Durasid-Platten wird das Endbearbeitungsprofil angeklickt (Abb. 5, Abb. 6).

Sind sie an unserem produkt interessiert?

Einen vertriebspartner finden Kontakt aufnehmen mit uns